Dr. Lanfermann® Antioxidant pH 12 Trinkkur

Trinkkur Dr. Lanfermann

 

 

Exklusiv bei Fekunda ist diese Trinkkur erhältlich. Sie hat einen pH-Wert von 12, ist aber nicht ätzend. Sie hat einen hohen Antioxidantiengehalt, der cirka 3 bis 4 mal höher liegt als beim Vitamin C.

Dr. Lanfermann® Antioxidant pH 12 Trinkkur ist der Jungbrunnen für Ihre Zellen.

.

Warum pH 12?

Der pH-Wert ist eine Meßgröße, um in einer wässrigen Lösung zu bestimmen, ob sie sauer, neutral oder alkalisch (basisch) ist. Auf einer Meßskala von 0 – 14 bedeuten Werte zwischen 0 und 7, dass die Lösung sauer ist, zwischen 7 und 14, dass sie alkalisch ist. 7 bedeutet eine neutrale Lösung. Je saurer, bzw. je alkalischer eine Lösung ist, um so ätzender wird sie in der gängigen Definition. Ätzende Lösungen sind für die Haut und Schleimhäute gefährlich. Bei der Dr. Lanfermann® Antioxidant pH 12 Trinkkur spricht der Chemiker von einer sogenannten Lewis Base. Sie hat einen sehr geringen Alkaligehalt und ist deshalb für Haut und Schleimhaut ungefährlich. Der pH-Wert von 12 hat auch den Vorteil, dass sich in der Trinkkur keine Bakterien und Viren entwickeln können.

.

Superionisiertes basisches Wasser

Der Japaner Masahiro Okajima entwickelte ein Verfahren, um dieses Wasser mit dem pH-Wert 12 herzustellen. Er wurde durch die Heilungen in Lourdes inspiriert und forschte seit 1985 an einem Wasser, welches außergewöhnliche Eigenschaften besitzt. Shließlich fand er einen Weg, den er auch patentieren ließ. In einem ersten Schritt wird durch Elektrolyse ein sogenanntes basisches Wasser hergestellt. In einem zweiten Schritt wird eine definierte Mineralisierung durchgeführt. Das bedeutet, dass das Wasser immer die gleiche Zusammensetzung hat und damit auch die gleiche Wirkweise.

.

Anwendung

Die meisten wissenschaftlichen Untersuchungen mit dem Wasser wurden auf der Haut vorgenommen. So wird in der Literatur beschrieben, dass ein offenes Geschwür durch die Anwendung mit dem Wasser wieder geschlossen werden konnte. Bei Verbrennungen 2. bis 3. Grades brachte die Anwendung des Wassers ebenfalls Erfolge.

Seit ca. 3 Jahren forschen auch schweizerische und französische Kliniken mit dem Wasser, auch als Trinkkur. Man hat herausgefunden, dass es in vielen Fällen hilft. Die meisten Anwendungen werden aber (noch) nicht veröffentlicht, da es sich um Einzelfälle handelt. Bisher veröffentlicht wurde die Anwendung als Nebel bei COPD, einer gefährlichen Lungenkrankheit. Hier wurde das Wasser wie eine Sole vernebelt und eingeatmet. Nicht immer wird von einer Heilung berichtet, aber zumindest über eine Verbesserung des Zustandes.

Das Wasser hat einen großen Einfluß auf die menschlichen Zellen. Durch die Ionisierung scheint ein Austausch zwischen dem Zellwasser und der äußerern Umgebung möglich zu sein. Die genaue Wirkweise ist noch nicht bekannt, aber die Japaner haben damit begonnen, die Wirkweise zu erforschen. Denn wenn man weiß, wie das Wasser auf die Zellen wirkt, sowohl im Körper, als auch auf der Haut, kann man das Wasser gezielt einsetzen.

Heute ist bereits bekannt, dass durch das Wasser ein Anti Aging Effekt eintritt. Offenbar können kleinste Mengen des Wassers in die Zellen wandern und sie so etwas aufplustern. Ebenso konnte man durch den PAT (Plasma Antioxidant Test) nachweisen, dass das Wasser einen sehr hohen Antoxidantiengehalt hat. Der Test wurde von Forschungseinrichtungen in Italien und der Schweiz durchgeführt, die darauf spezialisiert sind. Antioxidantien, wie zum Beispiel das bekannte Vitamin C, spielen eine große Rolle bei der Aktivierung des menschlichen Immunsystems. Man kann also gespannt sein, welche Resultate in der Zukunft noch veröffentlicht werden.

.

Dr. Lanfermann® Antioxidant pH 12 Trinkkur zum Verdünnen

Fekunda hat ein Verkehrsfähigkeitsgutachten machen lassen, in dem festgestellt wird, dass das Wasser als Lebensmittel verkauft werden kann. Fekunda bietet das Wasser in einer definierten Konzentration als Antioxidant pH 12 Trinkkur zum Verdünnen in 500 und 1000 ml an. Das Wasser ist online oder in allen deutschen Apotheken erhältlich. Distributoren im In- und Ausland sind willkommen.

Antioxidant pH 12 Trinkkur zum Verdünnen ist nicht zum Gebrauch in der vorliegenden Konzentration bestimmt. Es muss vor dem Trinken mit einem mineralstoffarmen Mineralwasser verdünnt werden. Das Wasser verliert mit zusätzlichen Mineralsalzen seine positiven Eigenschaften. Man sieht das sehr deutlich, wenn man das Wasser in Leitungswasser gibt. Es wird eine weiße Trübung sichtbar, die Mineralstoffe fallen aus, das Wasser wird unwirksam. Aus diesem Grunde darf das Mineralwasser nicht mehr als 50 mg/l an kationischen Mineralien enthalten. In Deutschland muss man bei seinem Getränkehändler nach entsprechenden Mineralwässern suchen. Soweit Fekunda die Information zur Verfügung gestellt wird, wird sie hier auf der Seite veröffentlicht. In der Schweiz und in Frankreich sind solche natürlichen Mineralwässer besser zu bekommen, weil in Deutschland die Meinung vorherrscht, dass im Mineralwasser auch ein hoher Mineralstoffgehalt vorhanden sein muss. In einem geeigneten Quellwasser löst sich das Konzentrat vollständig und kann getrunken werden.

In Abhängigkeit von den Geschmacksnerven wird unter Umständen ein leicht fischiger Geschmack wahrgenommen. Der Hersteller arbeitet daran, dieses Phänomen vollständig zu beseitigen, was aber nicht kurzfristig zu erwarten ist.

Tipp: Trinken Sie das Wasser in kleinen Schlucken, dann ist der Geschmack weniger aufdringlich oder auch gar nicht wahrnehmbar.

Aufgrund eigener Erfahrungen kann man sagen, dass das Wasser bereits nach sehr kurzer Zeit im Körper wirkt. Am deutlichsten wird das beim Stuhlgang, der sich sehr schnell normalisiert. Auch wird berichtet, dass der Juckreiz bei Hämorrhoiden nachlässt. Andere Auffälligkeiten sind nicht unbedingt auf die Trinkkur zurückzuführen, da für eine wissenschaftliche Aussage bestimmte statistische Ergebnisse vorliegen müssen.

Tipp: Mischen Sie sich ein trinkfertiges Wasser aus ca. 400 ml Quellwasser und 100 ml Antioxidant pH 12 Trinkkur zum Verdünnen. Für eine niedrigere Konzentration mischen Sie ca. 450 ml Quellwassser mit 50 ml Antioxidant pH 12.Trinken Sie morgens und abends ein kleines Gläschen. Das trinkfertige Wasser in einer verschlossenen Flasche aufbewahren. Achtung – keine Glasflasche verwenden, da sie vom Produkt angegriffen wird.

.

Geeignete Quellwässer / Mineralwässer zum Verdünnen

Plose naturell für Dr. Lanfermann pH 12 Trinkkur

PLOSE naturale

Durch die hohen Ansprüche an Qualität und Zusammensetzung und die besondere Art der Abfüllung kommt das Plose-Wasser wie frisch von der Quelle entsprungen auf Ihren Tisch.

Plose Quelle AG
Julius-Durst-Strasse 12
I-39042 Brixen (BZ),
Südtirol/Italien

Mineralwasser für Dr. Lanfermann pH 12 Trinkkur

Bad Brambacher naturell

Natürliches Mineralwasser ohne Kohlensäurezusatz aus der Bad Brambacher Mineralquelle in Bad Brambach.

Bad Brambacher Mineralquellen
GmbH & Co. Betriebs KG * Sprudelstraße 30
08648 Bad Brambach